Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

French Open Damen Wetten

French Open Damen auf Interwetten

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Die French Open sind eine Institution im jährlichen Turnierkalender im Frauentennis. Das traditionsreiche Turnier in Paris lockt jedes Jahr nämlich nicht nur hunderttausende Besucher an, sondern steht seit jeher für packende Matches und emotionale Momente. Wenn auch Sie vom rasanten Sport auf dem roten Untergrund fasziniert sind, dann sind Sie bei Interwetten an der richtigen Adresse. Wir bieten zahlreiche French-Open-Damen-Wetten mit lukrativen Quoten für Sie an. Denn auch in diesem Jahr werden sich die besten Spielerinnen der Welt an der Anlage am Bois de Bologne einfinden, um die Sandplatzkönigin 2020 zu küren.

So funktionieren die French Open der Damen im Detail

Seit 1891 werden die French Open in Paris ausgetragen, seit 1897 findet parallel zum Wettbewerb der Herren auch ein Damenturnier statt. 128 Spielerinnen treten Jahr um Jahr auf der Anlage am Rand der französischen Hauptstadt an. Während das Turnier, ähnlich wie zu Beginn die Olympischen Spiele, bis 1968 nur Amateurspielerinnen vorbehalten war, können sich seit Beginn der „Open Era“ auch Profispielerinnen aus aller Welt auf den roten Sandplätzen messen. 128 von Ihnen gehen in der ersten Runde an den Start. Das Teilnehmerinnenfeld setzt sich zusammen aus den 104 am besten platzierten Spielerinnen der WTA-Weltrangliste, 16 Plätzen die im Qualifikationsturnier ausgespielt werden und acht Spielerinnen, die vom Veranstalter eine Wildcard zur Teilnahme erhalten. Eine French-Open-Damen-Wette auf die Turniersiegerin kann demnach bereits lange bevor das Turnier beginnt abgeschlossen werden.

Ein Match bei den French Open der Damen geht über zwei Gewinnsätze, in einem möglichen dritten Satz wird wie in den ersten beiden Sätzen beim Stand von 6:6 ein Tie-Break gespielt. Bei den letzten sechs Turnieren konnten jeweils sechs verschiedene Spielerinnen den French-Open-Titel für sich verbuchen. Damit gibt es bei den Damen eine größere Abwechslung der Siegerinnen als bei den Herren, bei welchen in der vergangenen Dekade fast immer Rafael Nadal am Ende die Trophäe in Empfang nehmen durfte. Die wechselnden Siegerinnen machen die French-Open-Damen-Wetten in jedem Fall zu einer interessanten Angelegenheit.

French-Open-Damen-Wetten auf Satzsieger, Spielsieger und den Champion

Bei den Sportwetten von Interwetten haben Sie nicht nur die Möglichkeit, eine French-Open-Damen-Wette auf jedes einzelne Spiel bei den French Open abzuschließen. Sogar auf die einzelnen Sätze jeder Partie kann gewettet werden. Konkret bedeutet das, dass Sie beispielsweise bei einer 1:0-Satzführung durch eine Spielerin darauf wetten können, dass die Gegnerin den zweiten Durchgang für sich entscheiden wird. Ihnen fällt möglicherweise auf, dass die Spielerin, die den ersten Satz verloren hat, zum Ende des Durchgangs plötzlich besser zu ihrem Spiel gefunden hat. In diesem Fall ist es durchaus eine Option, eine Live-Wette auf den Satzgewinn dieser Spielerin abzuschließen. Doch beschränkt sich das Wettangebot nicht nur auf die eben besprochene Satzwette. Auch die klassische Siegwette auf eine Partie ist möglich. Die French-Open-Damen-Quote bezieht sich in diesem Fall auf die Spielerin, welcher der Matchgewinn am meisten zugetraut wird. Die Wette auf die Siegerin eines Matches finden Sie bei Interwetten übrigens nicht nur bei Grand-Slams, sondern bei sämtlichen anderen Turnieren wie den Australian Open der Damen.

Ebenso können Sie auf die Siegerin des gesamten Turniers wetten - sowohl im Vorfeld des Turniers, als auch während das Turnier bereits läuft. Das gilt auch für das parallel stattfindende French-Open-Turnier der Herren. Anders als bei den Herren, bei denen Sandplatzspezialist Rafael Nadal die Tabelle anführt, ist das Feld der Favoritinnen bei den Damen größer. Mit Spannung wird etwa auf Serena Williams geblickt, die nach ihrem insgesamt vierten Titel von Paris strebt. Das erste Mal in Paris triumphiert hatte sie bereits im Jahr 2002. Auch Simona Halep sowie Ashleigh Barty werden laut den French-Open-Damen-Quoten dieses Jahr große Siegeschancen zugesprochen. French-Open-Damen-Wetten versprechen in jeder Hinsicht spannende Momente, egal ob Sie auf einzelne Sätze, ganze Matches oder gar auf die Turniersiegerin wetten möchten.

Jetzt bei Interwetten French-Open-Damen-Quoten nutzen

Interwetten bietet eine Vielzahl von Tennis-Wetten und Sportwetten für die verschiedensten Turniere der Damen und Herren an. Die Grand-Slam-Turniere stellen dabei lediglich eine kleine Auswahl dar. Kaum ein Sport ist so rasant und abwechslungsreich wie Tennis. Und bei kaum einem anderen Sport kann sich ein sicher geglaubter Sieg plötzlich doch noch in eine Niederlage verwandeln. Aus diesem Grund zählen Wetten wie die French-Open-Damen-Wetten jedes Jahr zu den beliebtesten. So werden die Partien im Tennis mit Interwetten gleich noch aufregender!