Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 03. August 2020

Champions League - Das Finalturnier in Lissabon

Mit dem Champions-League-Turnier in Lissabon endet eine turbulente Europacup-Saison, die in der portugiesischen Hauptstadt einen würdigen Abschluss findet. Wie jedes Jahr lässt sich kein klarer Favorit auf den Titel ausfindig machen, weshalb das Champions-League-Turnier in seinem neuen Modus dieses Jahr noch spannender wird.

Das Turnier im Überblick

Das knapp zweiwöchige Turnier wird ab dem Viertelfinale mittels K.O.-Runden entschieden, wobei es kein Rückspiel gibt. Die Teams sind daher angehalten, taktisch zu agieren und Gegentore bestmöglich zu vermeiden, um in die nächste Runde aufzusteigen. Man kann sich deshalb auf besonders packende Duelle freuen. Zuvor müssen jedoch noch die ausständigen Achtelfinalduelle zu Ende gebracht werden, um das Viertelfinale zu komplettieren. Die Viertelfinalbegegnungen werden von 12.-15.08. ausgetragen, im Anschluss erfolgen die beiden Halbfinalis (18.-19.08.), bevor es schließlich am 23.08. um den großen Titel und den begehrtesten Henkelpott im Klubfußball geht.

Infografik Interwetten Champions League 08 2020

Champions-League-Saison 2019/20

Betrachtet man die bisherige Champions-League-Saison, so ist Bayern München unter den übriggebliebenen Teilnehmern der Titel am ehesten zuzutrauen. Die Münchner weisen nicht nur eine hohe Torgefährlichkeit mit durchschnittlich 3,86 erzielten Toren pro Spiel auf, sondern ebenso eine starke Defensivleistung mit lediglich fünf Gegentoren in den vorangegangenen Spielen. Die größte Konkurrenz um den Titel kommt vor allem von Paris Saint-German sowie Manchester City, die ebenfalls offensiv und defensiv überzeugen konnten. Ein großes Fragezeichen steht noch hinter den Traditionsvereinen aus Spanien, wie Real Madrid und FC Barcelona, die in der Champions League noch keine Glanzleistungen abrufen konnten. Aber auch die „alte Dame“ Juventus Turin, rund um Superstar Cristiano Ronaldo, könnte ein heißer Tipp für den Gewinn der Champions League sein. In der Saison 2019/20 sind in der Königsklasse bisher 344 Tore gefallen, was einen Durchschnitt von 3,19 Toren pro Spiel ausmacht. Dabei ist auffällig, dass mit fortlaufender Spieldauer die meisten Tore gefallen sind. Die meisten Tore (68) wurden zwischen der 76. und 90. Spielminute erzielt, was vor allem die Spannung der Partien bis zum Schluss aufzeigt.

Champions League Wetten

Daten und Fakten

Neben den Titel Champions-League-Sieger 2020 geht es vor allem auch um Rekorde. So hat Zinédine Zidane als Trainer von Real Madrid die Möglichkeit, sich an die Spitze der Trainerwertung bei den Titelgewinnen der Champions League zu setzen. Sollte er mit Real auch heuer wieder gewinnen, so wäre es bereits sein vierter Titel als Trainer in der Champions League. Pep Guardiola, der bereits zwei Titelgewinne innehat, hat mit einem möglichen Triumpf beim diesjährigen Turnier die Chance, mit Zinédine Zidane und Carlo Ancelotti gleichzuziehen und seinen ersten Titel sei 2011 zu holen. Schließlich ist die Erwartungshaltung beim englischen Top-Klub Manchester City wie jedes Jahr sehr hoch. Für die Citizens wäre es der erste Titelgewinn in der Königsklasse überhaupt. Rekordhalter ist Real Madrid mit sieben Titeln, gefolgt vom FC Barcelona und dem AC Milan mit jeweils fünf Trophäen. Allgemein wird der Wettbewerb von den spanischen Top-Klubs dominiert – so konnten die beiden Großklubs gemeinsam bisher elf Siege in der Champions League erringen, Italien und England halten jeweils bei fünf Titeln. Wenn es um die Torgefährlichkeit bei den Spielern geht, weist Harry Kane mit durchschnittlich 0,83 Toren pro Spiel die höchste Trefferquote in der Champions League auf. Lionel Messi (0,81 Toren), Ruud van Nistelrooy (0,77 Toren) und Cristiano Ronaldo (0,76 Toren) belegen die weiteren Plätze. Auf Platz fünf liegt mit 0,74 Toren, der Top-Scorer vom FC Bayern München, Robert Lewandowski.

Kategorie